Kastanien Waschmittel selber machen – Die Step by Step Anleitung

Wenn dir der Herbst Kastanien schenkt – mach Waschmittel draus!

Handelsübliches Waschmittel ist oft nicht nur teuer, es enthält auch häufig massenhaft Chemie. Dies kann nicht nur unserer Haut, sondern auch der Umwelt schaden. Umso schöner, dass es ökologische Waschmittel Alternativen gibt wie beispielsweise den Öko Waschball oder das selbst gemachte Kastanien Waschmittel. 

Die Kastanien, die wir bei uns auf den Bäumen finden, sind Rosskastanien. Sie gehören zu den Seifenbaumgewächsen und enthalten sogenannte Saponine, also seifenähnliche Stoffe. Diese können wir uns zu Nutze machen und Kastanien zu umweltfreundlichem Waschmittel verarbeiten – getrocknet hält es auch das ganze Jahr über.

Wie du aus Kastanien Öko-Waschmittel ganz einfach selbst herstellen kannst, verraten wir dir in dieser Schritt-für-Schritt Anleitung.

 

Das brauchst du dafür:

  • Kastanien (Menge variabel)
  • Ein Messer
  • Einen Mixer
  • Ein Aufbewahrungsgefäß
  • Ein Glas zum Ansetzen
  • Optional: ätherisches Öl
 

Und so geht’s:

  1. Kastanien sammeln

  2. Kastanien vierteln
    Tipp: schneide sie am besten, wenn sie noch frisch sind – Jetzt sind sie noch etwas weicher. Einfach einritzen und durchschneiden.

  1. Kastanien im Mixer zerkleinern
    Danach gut trocknen lassen – an der Luft* oder im Ofen**
    * aufpassen, dass sie nicht anfangen zu schimmeln
    ** bei ca. 50 Grad mit offener Ofentür (einfach einen Holzkochlöffel in die Tür stecken)

  1. Einweichen
    Ca. 30 Minuten vor dem Waschgang 3EL des Kastaniengranulats in lauwarmes Wasser geben. Das löst die Saponine, die nachher die Wäsche reinigen

  1. Abseihen
    Der entstandene Sud kann als Waschmittel verwendet werden
    Tipp: Ätherisches Öl deiner Wahl für einen angenehmen Duft hinzufügen.

Achtung: Eher nicht für weiße Wäsche verwenden, da diese durch dieses Waschmittel einen Grauschleier bekommen kann.

Getrocknet hält dein Kastaniengranulat ewig. Vor jedem Waschgang solltest du die benötigte Menge “Flüssigwaschmittel” immer möglichst frisch ansetzen – dieses Waschmittel hat ja keine zugesetzten Stoffe, die es haltbar machen. Wenn du aber mehrere Waschgänge hintereinander wäschst, kannst du selbstverständlich gleich eine größere Menge ansetzen.

Viel Erfolg!